BBi Network - Flash Animation
BBi Breitbandinfrastruktur - NGN Next Generation Network

Vernetzung oberösterreichischer Gemeindeämter

NGN - Next Generation Network


Bereits im Jahre 2005 hat Oberösterreich begonnen einen Glasfaser-Backbone aufzubauen. Diese Einrichtung wurde notwendig um den Internet-Traffic von den regionalen Internetserviceprovidern zu- und abzuführen. An dieses Netz wurden sehr frühzeitig Einrichtungen der Landesverwaltung, des Gesundheitssystems und der Banken angebunden.

Dieses Glasfasernetz zeichnet sich durch sehr hohe Verfügbarkeit und hohe Geschwindigkeit aus. Ein weiteres Merkmal des Backbones ist der hohe Vernetzungsgrad von PoPs in jeder oberösterreichischen Gemeinde. Es war also naheliegend auch Gemeindeämter an dieses Netz anzuschließen. Mit diesem Projekt wurde 2009 begonnen.

Für die Gemeindeämter wurde ein Behördennetzwerk mit höchsten Sicherheitsstandards entwickelt. Dazu gehört neben der Verschlüsselung die VLAN-Technologie, Citrix-Technik und vieles mehr.

Die Gemeinden haben die Möglichkeit zwischen den Bandbreiten von 2 MBit bis 10 MBit und auch darüber hinaus zu wählen. Sicherheit ist für ein Behördennetzwerk unerlässlich, es werden dort viele vertrauliche und personenbezogene Daten transportiert.

  Weiterlesen

Zwischenzeitlich sind 350 Gemeindeämter an dieses Netz angeschlossen. Ein Drittel davon benutzt bereits die moderne zentrale Serverarchitektur der Gemdat. Darüber hinaus haben alle Gemeinden die Möglichkeit ein sogenanntes CityLan zur Vernetzung gemeindeeigener Objekte wie Kindergärten, Bauhöfe, usw. aufzubauen. Die BBI-Partner Energie AG, Linz AG, OÖ Ferngas und E-Werk Wels stehen hier mit Erfahrung und Umsetzungskompetenz zur Verfügung.

Plan Vernetzung oberösterreichischer Gemeindeämter

Zurück zur Übersicht


Engergie AG - BBi Partner E-Werk Wels AG - BBi Partner Linz Strom - BBi Partner
 
   
BREITBAND AUSTRIA 2013